Jobs nach Städten Jobs nach Unternehmen Jobbörse für Arbeitgeber
Hintergrund Jobsuche Hintergrund Jobsuche

Jobbörse für Elektrotechnik Ingenieure (m/w)

H&D – An HCL Technologies Company

Projektleiter (m/w/d) Connected Car

Wolfsburg

mehr Infos

Eckelmann AG

Elektroinstallateur / Elektroniker als Inbetriebnehmer (w/m/d) Gebäudeautomation

Wiesbaden

mehr Infos

ODU GmbH & Co. KG. Otto Dunkel GmbH

Produktmanager (m/w/d) Rechtecksteckverbinder / Mass Interconnect

Mühldorf am Inn

mehr Infos

GMR GmbH & Co. KG

Elektrofachkraft, Elektroniker oder Elektroinstallateur (m/w/d) als Obermonteur Elektrotechnik / Mes

Wesseling

mehr Infos

DIBT Deutsches Institut für Bautechnik

Verantwortlicher (w/m/d) für IT-Fachverfahren

Berlin

mehr Infos

GMR GmbH & Co. KG

Elektroniker, Elektriker oder Elektroinstallateur als Elektroniker (m/w/d) für die Instandhaltung

Aach

mehr Infos

H&D – An HCL Technologies Company

Systemanalytiker (m/w/d)

Gifhorn

mehr Infos

H&D – An HCL Technologies Company

Consultant (m/w/d) Applikationsentwicklung CAx

Gifhorn

mehr Infos

H&D – An HCL Technologies Company

Technischer Übersetzer (m/w/d) Deutsch / Englisch

Wolfsburg

mehr Infos

INDUREST Planungsgesellschaft für Industrieanlagenbau mbH

Bauingenieur / Statiker (m/w/d)

Aach

mehr Infos

Elektrotechnikingenieur

„Elektrotechnikingenieur“ – das ist eigentlich so, als würde man „Maschinenbauingenieur“ schreiben. Oder: „Verfahrenstechnikingenieur“. Eine Doppelung also. Denn die Elektrotechnik stellt eine der wichtigen Grunddisziplinen in den Ingenieurwissenschaften bzw. im Ingenieurwesen. Der Zusatz „Ingenieur“ ist also nicht nötig. Trotzdem schreiben nicht wenige Arbeitgeber ihre Jobs für Elektrotechnikingenieure oder Elektrotechnik Ingenieure (jeweils und künftig: w/m/d) aus. Dies hat natürlich doch noch einen ganz anderen Sinn: Denn Elektrotechniker/-innen sind Fachkräfte mit einer entsprechenden Ausbildung. Ingenieure mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik hingegen bringen einen ganz anderen Hintergrund mit – und einen einschlägigen Abschluss, mindestens als Bachelor oder Master, gegebenenfalls auch noch mit dem berühmten „Dipl. Ing.“, dem Diplom-Ingenieur.

Der Weg zum Elektrotechnikingenieur
Um einen Job als Elektrotechnik Ingenieur zu bekommen, muss man natürlich vor allem ein entsprechendes Studium mitbringen. Ingenieure können zumindest in Deutschland keine Quereinsteiger sein – ein ingenieurwissenschaftliches Studium mit Abschluss ist Pflicht. Dabei wurde der berühmte (und auch im Ausland sehr anerkannte) Diplom-Ingenieur, der „Dipl-Ing.“, wie es auf Visitenkarten hieß, größtenteils durch Bachelor- und Masterabschlüsse ersetzt.

Der Schwerpunkt Elektrotechnik stellt, wie oben bereits beschrieben, dabei einen von mehreren Pfeilern der Ingenieurwissenschaften dar. Er umfasst dieselben Grundinhalte wie alle Ingenieurwissenschaften, von der Mathematik und Physik bis hin zur Werkstoff- bzw. Materialkunde. Daneben gibt es aber auch sehr viele spezifische Fachinhalte aus dem Bereich der Elektrotechnik. Diese befasst sich, grob zusammengefasst, mit technischen Systemen und Funktionen auf elektrischer und auch magnetischer Basis. In der Praxis reicht dies von der Beschäftigung zum Beispiel mit kleinsten Elektroden bis hin zur Konstruktion von riesigen Energieversorgungseinrichtungen. Im Job werden Elektrotechnik Ingenieure auch unter Anderem im aufstrebenden Feld der erneuerbaren Energien eingesetzt, zum Beispiel als Konstrukteure von Solar- oder Windkraftanlagen eingesetzt (ein verwandter Bereich ist hier der der Umweltingenieurwissenschaften). Überhaupt sind die einzelnen Bereiche im Ingenieurwesen in der Praxis nicht immer so leicht voneinander abzugrenzen, wie dies auf dem Blatt Papier geschrieben stehen mag. Vielmehr zeichnet sich das Ingenieurwesen gerade durch seine Interdisziplin aus. Elektrotechnik Ingenieure sind dabei besonders häufig in der Entwicklung von Techniken, Geräten und Prozessen zu finden. Allerdings können sie natürlich wie andere Ingenieure auch zum Beispiel im Projektmanagement, in der Planung oder Beaufsichtigung tätig sein.

Elektrotechnik: Ein Name, viele Schwerpunkte
Wie bereits angedeutet, ist die Elektrotechnik sehr vielfältig. Elektrotechnik Ingenieure spezialisieren sich entweder während ihres Studiums auf die Module und Bereiche, die sie besonders interessieren. Oder aber, sie wählen schon vor Studienbeginn einen ganz bestimmten Schwerpunkt. Gerade die Bologna-Reform hat zur Ausprägung unterschiedlichster Studienmöglichkeiten geführt, bis hin zu absoluten Nischenfächern. Ob dies ein Fluch oder Segen ist, darüber sind die Fachkreise unterschiedlicher Meinung. Denn im Berufsleben sind dann oft auch wieder Universalisten gefragt, die den Blick über ihren kleinen Fachbereich hinaus lenken können. So oder so: Die Grundlagen sind in allen ingenieurwissenschaftlichen Fächern ziemlich ähnlich, und nach der Theorie folgt natürlich immer die Berufspraxis. Auch die bietet immer noch genügend Möglichkeiten, sich zu spezialisieren oder auch in verschiedenen Schwerpunkten auszuprobieren. Weitere Studiengänge neben der klassischen Elektrotechnik umfassen unter anderem Elektro- und Informationstechnik, Electrical Systems Engineering, Mechatronik, Power Engineering, Automatisierungstechnik, Elektromobilität oder auch Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt auf Erneuerbare Energien.

Elektrotechnik Ingenieur – Electrical Engineer?
Das Ingenieurwesen gehört zu den Branchen, die heute in vielen Bereichen und Unternehmen bereits sehr international funktioniert. Etliche Fachbegriffe werden zweisprachig oder sogar nur noch auf Englisch vermittelt – gerade, wenn man einen Studiengang neueren Datums absolviert hat. Auch sonst kann das Arbeitsumfeld international ausgerichtet sein: Mit mehrsprachigen, internationalen Teams, die zum Teil über Landesgrenzen hinweg an mehreren Standorten an bestimmten Projekten zusammenarbeiten. Oder auch, weil es sich um ein internationales Unternehmen mit einer Filiale in Deutschland handelt.

Wer hin und wieder auch nach solch internationalen Stellenausschreibungen Ausschau hält, der oder dem wird sicher auch schon einmal der Electrical Engineer über den Weg gelaufen sein. Das ist in etwa der „Elektrotechnik Ingenieur“, also ein Ingenieurstitel mit einem elektrotechnischen Schwerpunkt. Außerdem gut zu wissen: Die Hierarchieebene geben englischsprachige Arbeitgeber oft gleich im Jobtitel mit an – so liest man „Entry Level“, wenn es sich um einen Einstiegsjob handelt, und so weiter. Anders als in Deutschland wird die genaue Ausrichtung des Elektrotechnikingenieur Jobs meist an zweiter Stelle genannt. So zum Beispiel beim „Electrical Controls Engineer“, „Electrical Substation Engineer“ oder “Electrical Design Engineer”. Auch, wenn das deutsche Studium der Ingenieurwissenschaften noch immer als relativ vergleichslos gilt weltweit, lassen sich so doch sehr ähnliche Jobs und Jobtitel finden.